Colonia del Sacramento Explorer

UNESCO-Weltkulturerbe

3 Tage / 2 Nächte

Die älteste Stadt in Uruguay, diese südwestliche Stadt am Rio de la Plata ist berühmt für sein historisches Viertel, wo die verworrenen, weitläufigen Strassen und die Mischung aus Architektur aus zwei Jahrhunderten darstellt. Wert der spanischen, portugiesischen und uruguayischen Geschichte. Seine strategische Lage machte es zu einer Quelle des langjährigen Kampfes zwischen den Portugiesen und den Spaniern, welche den Handel mit peruanischem Silber und brasilianischen Produkten kontrollieren wollten; zwischen 1680 und 1828 wurde Colonia mehrfach von den Seestreitkräften eines jeden Landes erobert. Die Portugiesen gewannen schliesslich die Kontrolle über die Stadt, diese dauerte aber nur sechs Jahre bis zum Ausbruch des Brasilianisch-Argentinischen Zisplatinenkrieges, als Kämpfe innerhalb des historischen Viertels die Stadtverteidigung und die feinsten Gebäude weitgehend zerstörten. Als die Wiederaufbaubemühungen begannen, hatte sich die Regierung Uruguays in ihre Hauptstadt Montevideo verlagert. Die Denkmalpflege in Colonia begann im Jahr 1924 und setzte sich in den nächsten Jahrzehnten fort. Heute kommen regelmässig, vor allem Besucher aus Buenos Aires, um die gepflegte portugiesische Basilika, das spanisch-uruguayische Geschichtsmuseum und die Stierkampfarena zu besichtigen. Klosterruinen aus dem 17. Jahrhundert und mehr.

1. Tag Transfer ab Busterminal oder Hafen zum Hotel. Am Nachmittag Halb-Tages Privat-Tour (ca. 3Std) zu Fuss durch die Altstadt.

Rundgang durch die Altstadt mit dem UNESCO-Weltkulturerbe. Während dieser Tour können sie zwei verschiedene architektonische Stile in diesem schönen kleinen Ort zusammen sehen. Alte Strassen, Häuser, die Kirche, Bastionen, die Mauer, der Leuchtturm und viele andere Dinge lassen Sie die Vergangenheit in jedem von ihnen fühlen. Schritt für Schritt werden Sie Teil dieser historischen Stätte sein. Wir folgen dem Reiseleiter zu Fuss durch Colonias enge Kopfstein-pflasterstrassen und bewundern die gut erhaltene Kolonialarchitektur der Stadt - eine Mischung aus portugiesischen und spanischen Einflüssen. Man erfährt mehr über das von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärte historische Viertel „Barrio Histórico“, das Ende des 17. Jahrhunderts von den Portugiesen gegründet wurde. Später von den Spaniern bestritten, wurde es Anfang des 19. Jahrhunderts in Brasilien eingegliedert, bevor es Teil von Uruguay wurde. Wir besuchen Sie die ehemalige Stierkampfarena „Real de San Carlos“, die einst 10.000 Zuschauer beherbergte, und besichtigen den Leuchtturm Colonia del Sacramento aus dem 19. Jahrhundert, der auf den Ruinen des San Francisco Klosters errichtet wurde. Nach dem Rundgang haben sie Zeit zur freien Verfügung. Ihr Reiseleiter berät Sie zu Restaurants, Museen. Route: Alte Stadtmauer, Plätze, Strassen und Häuser aus der Kolonialzeit, Leuchtturm, die Kirche, der alte Pier, die Bastionen

2. Tag Privat-Ausflug ganzer Tag Calera de las Huerfanas – Bodega Irurtia und Cordano.

Weingüter mit Degustation und Mittagessen
Der Weinanbau hat eine abwechslungsreiche Geschichte in Uruguay, Die ersten spanischen und italienischen Einwanderer brachten die ersten Trauben vor ca. 250 Jahren mit nach Südamerika. Im 18. Jahrhundert liessen sich die Jesuiten nördlich von Colonia nieder und bauten eine Kapelle mit anschliessender Farm, wo sie neben Gemüse und Obst auch Wein kultivierten. Don Juan de San Martin, Vater des argentinischen Nationalheldenübernahm später die Estancia mit den Weinreben und begann mit der Weinproduktion.Ende des 19. Jahrhunderts, brachte ein Einwanderer aus Frankreich die Tannat-Trauben nach Uruguay, diese ist mittlerweile die wichtigste Rebsorte des Landes. Wir besuchen die Kapelle, die von den Jesuiten errichtet wurde, und nun als "La Calera de las Huérfanas" ein nationales Denkmal ist. Anschliessend fahren wir weiter zu dem «Irurtia» Familien-Weingut, eines der grössten in Uruguay. Hier kann man, abhängig von der Saison, die Ernte, die Auslese und die Weinproduktion sehen. Eine Degustation darf natürlich nicht fehlen. Danach Mittagessen. Auf der Rückreise besuchen wir noch das Weingut «Cordano». Hier erhält man einen Einblick in die Arbeit einer kleinen Kellerei, diese wird in der zweiten Generation von der Familie Cordano betrieben. Man erfährt mehr über die Geschichte sowie den Geschmack der hausgemachten Weine.

3. Tag: Colonia

Tour endet mit Transfer zum Hafen oder Busstation - (Transfer nach Montevideo gegen Aufpreis auf Anfrage). Ende der Leistungen. Individuelle Programm-Anpassungen möglich

Preis pro Person im Doppelzimmer: Auf Anfrage

Unterkünfte Colonia:
Hotel Charco (4* Sterne) - Superior Doppel
Hotel Posada Plaza Mayor (3.5* Sterne) - Standard Doppel Colonial
Hotel Posada El Viejo Consulado (3* Sterne) - Standard Doppel

Alternative Unterkunft in Carmelo:
Hotel Posada Campo Tinto (3,5* Sterne) – Mitten im Weinberg Deluxe Doppel
Hotel Carmelo Resort & Spa – Collection by Hyatt (5* Sterne) - Bungalow
Finca Narbona Winelodge (5* Sterne) – Relais et Chatâux - Suite
(Kombinierbar 1.Nacht in Colonia 2. Nacht Narbona)

*Diese Southamerica-Insider-Klassifizierung entspricht mitteleuropäischen Qualitätskriterien. (Vor Ort erhalten die Hotels oft eine höhere Bewertung)

Preisbasis: Preis pro Person bei 2 Personen im Doppelzimmer (andere Personenzahl und Aufenthaltsdauer auf Anfrage)
Reiseleitung: Spanisch/Englisch (Deutsch oder Französisch auf Anfrage)
Ausnahmen: gesonderte Preise an Weihnachten, Neujahr, Ostern und an lokalen Feiertagen
Durchführung: täglich

Im Preis inbegriffene Leistungen:
- 2 Übernachtungen im Doppelzimmer (Kategorie: Standard) inklusive Frühstück
- Halbtages-Tour, Privat-Tour mit englisch-sprechender Reiseleitung in Colonia del Sacramento
- Ganztages-Tour, Privattour mit englisch-Sprechender Reiseleitung – Weingüter
- Mittagessen (ohne Getränke) auf der Weingüter-Tour sowie Degustationen
- Sämtliche Steuern und Taxen inklusive Öko-Tourismus-Steuer

Im Preis nicht inbegriffene Leistungen:
- Persönliche Ausgaben wie Essen, Getränke, etc.
- Optionale Ausflüge können auf SIB Basis an Ort und Stelle reserviert werden
- Trinkgelder für Reiseleiter, Fahrer etc. (freiwillig)
- Reiseversicherung (z.B. Gepäck, Annullierung, gesonderte Rückreise)
- Flugtickets

Preis- und Programmänderungen vorbehalten